Generalversammlung 2016 - Positiver Rückblick und Ausblick in allen Bereichen

 

Am Dienstag 20.09.2016 wurde die Generalversammlung des abgelaufenen Geschäftsjahres 2015/2016 des FC Berdenia Berbourg im Centre Culturel Beaurepaire in Berburg abgehalten. Im Beisein zahlreicher Gemeindevertreter, Spieler und Mitglieder eröffnete Präsident Claude Wampach die Versammlung. In seiner Ansprache bedankte er sich bei seinen Kollegen aus dem Vorstand, den Gemeinden Bech und Manternach, den einzelnen Mannschaften, allen Anhängern, Sponsoren sowie freiwilligen Helfern und ging auf die sportliche Leistung der Senior- und Jugendmannschaften ein.

 

Nach einer sportlich schweren Saison, spielt die erste Mannschaft weiterhin in der 1. Division und die Reservemannschaft in der 2. Klasse. Der Kader wurde konsequent verstärkt so dass die neue Spielzeit hoffentlich weiterhin erfolgreich gestaltet werden kann. Ein positives Fazit der organisatorischen und sportlichen Entwicklung wurde auch für den Jugendbereich gezogen und die gute Zusammenarbeit mit den Vereinen CS Grevenmacher und FC Jeunesse Biwer in der Jugendentente gelobt.

 

 

Neben seiner Hauptaktivität als Sportverein, ist der FC Berdenia Berbourg auch karitativ und kulturell engagiert. Anfang letzter Saison beteiligte sich der Verein an einer Sammlung von Sportkleidung der Organisation „Man to Human“ und kürzlich erfolgte eine Spende an „Médecins du Monde“. Zudem organisiert der Verein etliche Events die insgesamt rund ein Drittel aller in Berburg stattfindenden Feste ausmachen, allen voran das Elfmeterturnier „Kings of Penalty“ das jedes Jahr am zweiten Juniwochenende seinen festen Platz im Kalender hat.

 

 

Nach dem Tätigkeitsbericht von Sekretär Raymond Lahr, einem Einblick in die Aktivitäten der Jugendentente von Jugendleiter Raoul Schummer, sowie dem stets amüsanten und lehrreichen Kassenbericht von Schatzmeister Stephen Atkinson, wo das positive Finanzresultat nur eine untergeordnete Rolle spielte, wurde der Vorstand für seine vorbildhafte Leistung im abgelaufenen Jahr von den Mitgliedern entlastet.

 

Außerdem wurden zwei langjährige Vorstandsmitglieder verabschiedet. Marc Pitzen (5 Jahre im Vorstand) und Bob Kohnen (über 10 Jahre) gebührt ein großes Lob für die geleistete Arbeit in den letzten Jahren. Um seine zahlreichen Aktivitäten auch weiterhin zu bewältigen, wird der Vorstand durch Jessica Da Silva, Corinne Gansen und Tom Hubert verstärkt.

 

Abschließend verkündete Präsident Claude Wampach dass er zukünftig wohl noch dem Vorstand beiwohnen wird, jedoch nicht mehr in der Rolle des Präsidenten. Der neue Präsident wird Anfang Oktober vorstandsintern ermittelt und bekanntgegeben. 

 

Share |